• Diana Nicoli
  • 11. April 2023
  • 6 Min. Lesezeit

Gute Gr├╝nde warum Du mit Yoga anfangen solltest

Yoga ist eine Lebenskunst, eine Wissenschaft, eine Philosophie, deren Ursprung vor etwa 5000 Jahren in Indien liegt.

Der Begriff Yoga kommt aus der altindischen Wortwurzel ┬źyuj┬╗ und bedeutet ┬źzusammenbinden┬╗. Genau darum geht es bei Yoga. Um die Verbindung von K├Ârper, Geist und Seele. Yoga zu machen heisst, bewusst im Hier und Jetzt zu leben. Yoga lehrt uns, das Leben mit Klarheit, Achtsamkeit und Freude zu f├╝hren. Yoga ist in erster Linie eine Lebensphilosophie, die sich im Denken und Handeln ausdr├╝ckt und bietet ein K├Ârper├╝bungssystem, eine wertvolle Atemschulung und ein Weg zu mehr innerer Ruhe, Konzentration und Meditation. Das bedeutet, dass wir keineswegs besonders fit oder beweglich sein m├╝ssen, um mit Yoga zu beginnen. Wenn wir die Asanas regelm├Ąssig praktizieren, verbessern wir nicht nur unser Gleichgewicht, unsere Kraft und unsere Gelenkigkeit, sondern erschaffen auch unserer Seele einen guten Sitz in unserem K├Ârper. Ultimatives Ziel von Yoga in all seinen Formen ist es, unser Bewusstsein und Verst├Ąndnis ├╝ber uns selbst zu wecken also unser wahres Ich zu entdecken. Durch regelm├Ąssige ├ťbung k├Ânnen wir jeden Teil unseres Selbst ergr├╝nden, beziehungsweise bewusst sp├╝ren. Wenn alle Aspekte unseres Mensch seins, k├Ârperliche, geistige und spirituelle in Einklang miteinander stehen, wird sich unser Leben, wie unser K├Ârper ausgeglichen, vital und gesund entwickeln.

Portrait

Warum Du mit Yoga anfangen solltest


Jeder kann Yoga machen

Dein Yoga ist so individuell wie du selbst. Nicht dein K├Ârper muss in die Asana passen. Die Asana muss zu deinem K├Ârper passen. Verlass dich auf dein Gef├╝hl, du sp├╝rst, was im Moment gerade das Richtige f├╝r dich ist. Am wichtigsten ist, stets in sich hineinzuf├╝hlen und nicht ├╝ber die eigenen Grenzen zu gehen.


Yoga hilft gegen Stress

Es ist herausfordernd zwischen all den Meetings, Deadlines und Pendenzen Zeit f├╝r sich zu finden. Die Kombination aus k├Ârperlicher ├ťbung, Selbstwahrnehmung und Atemtechnik hilft uns, die oft zitierte ÔÇÜInnere MitteÔÇś zu finden und den Abschaltknopf aus dem t├Ąglichen Geschwindigkeitswahnsinn zu finden. Yoga hilft Stresshormone abzubauen, f├Ârdert Entspannung, senkt den Blutdruck, verbessert die Herzfrequenz und lindert die Symptome von Depressionen, Angstzust├Ąnden und lindert M├╝digkeit.


Yoga verbessert die K├Ârperhaltung und die sch├╝tzt Deine Wirbels├Ąule

Stundenlange Arbeit am Laptop und ein Lebensstil das von vielem Sitzen gepr├Ągt ist, f├╝hren zu R├╝ckenschmerzen. Yoga hilft dabei, den K├Ârper besser kennenzulernen und dadurch wieder eine Balance zwischen schwacher, verspannter und zu dominanter Muskulatur herzustellen. Verspannungen k├Ânnen gelindert oder sogar gel├Âst werden.


Yoga st├Ąrkt dein Selbstvertrauen

Selbstvertrauen r├╝hrt von Selbstachtung, Selbstliebe und dem Glauben an seine eigenen F├Ąhigkeiten. Wir alle k├Ânnen Selbstvertrauen aufbauen, solange wir ÔÇÜWir-SelbstÔÇś sind. Yoga bringt eine ganz neue Perspektive in dein Leben, mit welcher du erkennen wirst, zu was du im Stande bist, wie es dir gelingt Akzeptanz aufzubauen, Herausforderungen zu meistern und deinen Geist zu st├Ąrken.


Yoga verbessert den Schlaf

Yoga wirkt beruhigend auf die Seele, l├Âst k├Ârperliche Anspannung und kann den sogenannten Ruhenerv aktivieren. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Yoga gegen Schlafst├Ârungen hilft.


Yoga schenkt dir Zeit f├╝r dich

Beim Yoga Praktizieren schenkst du dir und deinem K├Ârper wertvolle Zeit.
Yoga schenkt dir neue Kraft und Energie, eine gesunde Haltung und dadurch wertvolle Entspannung und Leichtigkeit.


Du willst endlich loslegen? Dann melde dich hier f├╝r eine Yogalektion im Freiraum an.

Weitere Infos zu Diana Nicoli und Bloom & Grow findest du hier.